.

 

KENNZEICHNUNG.

 

 

Die auf HKS®-Sicherheitsschuhen angebrachte Kennzeichnung EN ISO 20345 garantiert:
Ein hohes Leistungsniveau auf Grundlage der Europäischen Norm im Hinblick auf Sicherheit, Komfort
und Stabilität. (Baumuster hinterlegt beim: PFI-Pirmasens; Kenn-Nr.: 0193 | TÜV Rheinland Kenn-Nr.: 0197)

 

 

 

 

 

Zeichen des Herstellers
CE Zeichen
Europäische Norm
Größenangabe | Typbezeichnung | Herstellungsdatum | Normkategorie
Anforderung an die Rutschhemmung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(z.B.: TARGA)

Artikelname

 

(z.B.: Art.-Nr.: 802908)

Artikelnummer

 

 

Farbnummern (1-8) 

 

B = Boa®  | M = Mikrofaser  | V = Vegan | O = Überkappe | 
R = Gummilaufsohle
P = Nageldurchtrittschutz: Stahl | TP = Nageldurchtrittschutz: T-Laminate
MFS = Mittelfußschutz

HKS® Art.-Zusatzbez.
(z.B.: ORTP, VTP, MFS) 

 

W = weit | N = normal  | S = schmal

HKS® Mehrweiten-Konzept

 

Electro-Static-Discharge

 

 

Grund- und Zusatzanforderungen für Sicherheitsschuhe

NORM.

 

Europäische Norm | Schutzfunktion

z.B.: DIN EN 20345 S3 SRC

 

Grundanforderungen für Sicherheitsschuhe:
Widerstand der Zehenschutzkappe gegen Stoßeinwirkung | 200 Joule

SB

 

Zusatzanforderungen: geschlossener Fersenbereich | Antistatik |
Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich

S1

 

Zusatzanforderungen: zusätzlich Wasserdurchtritt | Wasseraufnahme

S2

 

Zusatzanforderungen: wie S2 | zusätzlich Durchtrittsicherheit und
profilierte Laufsohle

S3

 

Rutschhemmung auf Keramikfliesen mit Natriumlaurylsulfatlösung SLS

SRA

 

Rutschhemmung auf Stahlboden mit Glycerol

SRB

 

Rutschhemmung auf Keramikfliesen mit Natriumlaurylsulfatlösung und
auf Stahlboden mit Glycerol

SRC


.